Excite

Karneval und Erotik: Maske darf nicht fehlen

Karneval bedeutet für die meisten Karnevalsjecken: Spaß, Party und Ausgelassenheit! Doch die fünfte Jahreszeit kann auch eine erotische Komponente haben und prickelnde Abenteuer mit sich bringen – besonders der Einsatz von Karnevalsmasken regt die Phantasie an und macht Lust auf mehr! Wenn man eine Maske trägt, ist man anonym und kann auch mal über die Strenge schlagen.

Lebt man sonst vielleicht ein eher biederes Leben, kann man zum Karneval seine wilde Seite zeigen und ungeniert das andere Geschlecht anflirten. Umfragen zeigen, dass viele Besucher in den Karnevalshochburgen auf ein schnelles sexuelles Erlebnis aus sind. Meist ist die Stimmung auch so ausgelassen und es fließt so viel Alkohol, das dies leicht gelingt.

Frauen können diese Abenteuerlust noch unterstützen, indem sie ein sexy Kostüm zur Maske tragen. Verkleidungen als sexy Krankenschwester, Polizistin oder Domina werden sicherlich die Männerphantasie anregen und deutliche Zeichen geben. Der Vorteil: Diese Kostüme können auch außerhalb der Karnevalszeit eingesetzt werden, um das Sexleben mit dem Partner anzuheißen. Verrückte Rollenspiele stehen auf der Agenda vieler Pärchen.

Noch einfacher wird es bei dem großen Straßenkarneval in Rio de Janeiro: Bei tropischen Temperaturen sind die heißen Sambatänzerinnen meist sehr leicht bekleidet und heizen die Stimmung an. Durch ihre gekonnten Tanzkünste zeigen sie den Mädchen auf der Straße, wie es geht. Rio gilt als absoluter Erotiktreffpunkt in der fünften Jahreszeit und Jahr für Jahr werden 55 Millionen Kondome verteilt – hier scheinen neben den 11 Millionen Einwohnern der Stadt auch die Besucher ihren Spaß zu haben.

Quelle: liebeszeitung.de
Bild: Ana (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017