Excite

Für kleine und große Narren: Karnevalskostüme für Kinder

Auch die lieben Kleinen wollen zu Karneval mit ihrer Kostümidee so richtig gut ankommen. Die Karnevalsveranstaltungen sind gerade auch für Kinder ein Riesenspaß. Auch sie wollen einmal im Jahr in ihre Lieblingsrolle als Indianer, Cowboy oder Meerjungfrau schlüpfen und sich unter das ausgelasse Karnevalsvolk mischen.

Für das passende Kostüm müssen die Eltern aber nicht gleich ein Vermögen ausgeben oder an komplizierten Nähtechniken verzweifeln: Es gibt unzählige Materialien, Stoffe und vielleicht auch abgetragene Kleidungsstücke im eigenen Schrank, die man selbst ganz einfach und schnell in eine witzige und originelle Verkleidung für den Sprössling verwandeln kann.

Zum Beispiel wird eine einfache Kinderjeans schnell und ohne kompliziertes Schnittmuster in ausgefranster Form zu einer Cowboy-Hose, mit bunten Flicken zur Clowns-Hose und mit vielen Löchern und Nieten zur Hose eines Punkers: Ganz auf die Kostümwünsche des Kindes abgestimmt.

Für die Rolle des "Mafiosi" aus bella Italia muss der kleine Racker lediglich in einen schwarzen Anzug und ein weißes Hemd schlüpfen. Ein dunkler Hut, ein schmaler Oberlippenbart und eine dunkle Sonnenbrille verwandeln ihn in in Al Capone höchstpersönlich. Und nicht vergessen: Beim Anrempeln in der Karnevalsmenge immer schön "scusi" sagen...

Auch die Verkleidung des Skeletts ist gruselig einfach umsetzbar: Hierfür braucht man ein schwarzes Langarmshirt mit Kapuze und eine schwarze Hose. Darauf werden dann mit weißer Textilfarbe die Knochen eines Skeletts gemalt und das Gesicht mit weißer und schwarzer Karnevalsschminke als Schädel geschminkt. Sämtliche Karnevalskumpel werden so richtig ins Schlottern geraten.

Bei dem Anblick könnte man schier zur Salzsäule erstarren! Kein Problem - denn für das Kostüm als Statue bedarf es nur weniger Handgriffe. Alte Kleidungsstücke wie Schuhe, Hose, Pullover und Jacke werden hierfür komplett mit Silber- oder Bronzelack angesprüht. Das Gesicht, Hals und Hände werden in der gleichen Farbe komplett geschminkt. Die Haare werden mit gleichfarbigem Haarspray eingesprüht oder mit einer Perücke verdeckt. Der Statuen-Effekt ist nur da, wenn wirklich alles gleichmäßig eingefärbt ist - und natürlich, wenn der Nachwuchs ab und zu tatsächlich einmal wie versteinert innehält.

Quelle: hoppsala.de
Bild: irene nobrega (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017