Excite

Flower Power Kostüme: Hippies erobern den Karneval

Gesellschaftliche Konventionen hinter sich lassen, nach persönlicher Freiheit und Entfaltung streben und das System brechen: All das steht bis heute für die berühmte 68er Bewegung – für die bunte Hippie-Flower-Power-Kultur. Wer heute in dieses bunte Treiben von damals eintauchen möchte, für den stellt die Karnevalszeit eine gute Möglichkeit dar, sich als Hippie zu verkleiden! Jahr für Jahr stellen Hippie-Kostümierungen einen großen Karnevalstrend dar!

Von der Schminke, über die Kleidung bis hin zur Frisur, gibt es einiges zu beachten, wenn man als wahrer Hippie auf den Straßen der großen Karnevalshochburgen tanzen möchte. Grundsätzlich gilt: Je wilder und unkonventioneller, desto besser! Bei der Kleidung sollte man auf jeden Fall auf Schlaghosen und Ballonärmel zurückgreifen. Schlanke Frauen können auch einen gewagten Mini aus Wildleder oder Jeans anziehen! Ein jedes Outfit kann mit bunten Tüchern, Tunikas, großen Sonnenbrillen und Plateauschuhen abgerundet werden!

Weiter geht es im Gesicht: Auch hier sollte man sich nicht zurückhalten! Bei den Frauen gilt es besonders die Augen zu betonen und einen dicken schwarzen Kajalstrich sowohl auf das Augenlid als auch unter das Auge aufzutragen! Um den wahren Uschi Obermeyer-Augenaufschlag zu vervollständigen, fehlt nun noch eine kräftige Wimperntusche, die die Wimpern unendlich erscheinen lässt!

Auch die Frisuren waren damals wichtig und sollten die politische Überzeugung ausdrücken. Die Männer trugen lange, bis über die Ohren gehende Haare und lange Koteletten rundeten das Bild noch ab. Frauen hingegen hatten kleine geflochtene Zöpfchen im Haar oder Lederstirnbänder um den Kopf! Falls man keine wallende Hippiemähne hat, kann man während der fünften Karnevalszeit auch auf Perücken zurückgreifen!

Quelle: kreatives-gestalten.suite101.de
Bild: Gustavo Veríssimo (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017