Excite

Karnevalsperücken: Bei manchen Kostümen fast schon ein Muss

Es gibt bestimmte Kostüme, zu denen eine Perücke fast schon dazu gehört. Doch auch wenn das nicht der Fall ist, verleihen Karnevalsperücken dem närrischen Outfit oft erst das gewisse Etwas.

Denn Karnevalsperücken erlauben es jeder Närrin und jedem Narren in die gewünschte Rolle zu schlüpfen, ohne sich schon Monate im Vorfeld die Haare wachsen zu lassen, oder am Aschermittwoch dem Chef die neue Punk-Frisur erklären zu müssen. Das peppige Verkleidungsaccessoire gibt es in allen Farben, Formen und Stilrichtungen, so dass es kein Problem sein sollte, das passende Modell zu finden.

Da die Karnevalsperücke den kompletten Eindruck des Gesichts verändert, ermöglicht sie es in Sekundenschnelle in eine völlig andere Rolle zu schlüpfen. Kein Wunder, dass die Perücke zu Karneval so beliebt ist.

Wie bereits erwähnt, ist die Karnevalsperücke für bestimmte Kostüme einfach unerlässlich. So beispielsweise für alle Männer, die zu Karneval mal in die Rolle einer Frau schlüpfen wollen. Auch thematische Kostüme aus der Zeit des Barock sind ohne eine Perücke mit der typischen gelockten Haarpracht nur halb so ansprechend.

Auch bei der Verkleidung als Prinzessin, böse Hexe, Pippi Langstrumpf, Clown, Punk oder Pirat wird die Perücke zum Tüpfelchen auf dem i, das das Outfit perfekt macht. Häufig zu sehen sind während der Karnevalszeit auch fetzige Lola-Perücken in Glitterblau, Violett oder Feuerrot.

Meist sind Karnevalsperücken zwar nicht ganz billig, was daran liegt, dass die Herstellung von Perücken, auch wenn sie aus Kunsthaar gefertigt sind, ziemlich aufwendig ist. Doch bei dem breiten Angebot an Perücken, das im Karnevalsladen oder im Internet zu finden ist, sollte sich auch ein günstiges Angebot finden.

Quelle: blog.de, carnevalo.de
Bild: Tim Pierce, hfordsa (Flickr), Clarissa Schwarz (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017