Excite

Samba, Sonne, Spaß: Der Karneval in Rio de Janeiro hat begonnen

Der weltberühmte Karneval in Rio de Janeiro begeistert derzeit die Massen. Mit dem Umzug der dreizehn besten Sambaschulen hat der Straßenkarneval seinen Höhepunkt erreicht. Unter den Augen von Millionen Zuschauern zogen in der Nacht zum Rosenmontag tausende Samba-Tänzer durch das legendäre Sambodrómo am Zuckerhut, die viel nackte Haut zeigten.

Begonnen hat das Spektakel mit einem Feuerwerk und ohrenbetäubendem Getrommel. Starten durfte die Sambaschule Renascer aus dem westliche Stadtteil Jacarepaguá. Diese widmete ihren Auftritt Leben und Werk des brasilianischen Künstlers Romero Britto. Unter anderem präsentierten sich die Tänzer und Tänzerinnen in prächtigen Schmetterlings-, Flamingo- und Giraffenkostümen vor den 72 500 Zuschauern.

Die Sambaschulen kämpfen um den legendären Titel 'Champion des Karnevals', jede bietet zwischen 3000 und 5000 Tänzer auf. Jährlich geben sie umgerechnet zwischen 1,5 bis 3,8 Millionen Euro für ihre Performance aus. Nicht selten steht die Mafia als Geldgeber dahinter, doch immer mehr Unternehmen investieren in den Karneval, sowohl brasilianische als auch ausländische, der von Millionen Zuschauern auf der ganzen Welt verfolgt wird.

Tickets kosteten zwischen 50 und mehreren tausend Euro – je nachdem, ob die Zuschauer auf einer der vollgedrängten Bänke im Freien oder in einer der Logen mit Klimaanlage und Champagner saßen. Dieses Jahr verfolgten die Pop-Stars Jennifer Lopez und Fergie den leidenschaftlichen Wettstreit der Sambaschulen im VIP-Bereich.

Der Gewinner wird am Mittwoch bekanntgegeben. Bis dahin geht es weiter mit Samba, Sonne und Spaß.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017